• Borciani Wettbewerb wird abgesagt

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir hoffen, dass es Ihnen allen, trotz der harten Zeit, gut geht und Sie gesund sind.

    Heute wurden wir von den Organisatoren des Borciani-Preises offiziell darüber informiert, dass die für den kommenden Juni 2020 geplante Ausgabe des Wettbewerbs abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wurde.

    Im Moment liegen uns noch keine Einzelheiten über einen möglichen neuen Zeitraum vor. Dennoch ist die Idee den Wettbewerb um ein Jahr, auf Juni 2021, zu verschieben. Wir werden zu gegebener Zeit konkretere Angaben dazu machen können, sobald wir weitere Einzelheiten erhalten.

    Wir bedauern die Absage des Wettbewerbs sehr und wissen, dass es wegen der Anstrengungen, die wir in dieses Projekt gesteckt haben, eine wirklich frustrierende Nachricht für uns alle ist, und wir hoffen, dass dies für jeden von Ihnen keine allzu großen Unannehmlichkeiten bedeutet.

    Wir möchten Ihnen auf jeden Fall für die bisherige großartige Zusammenarbeit danken und hoffen, Sie alle wieder an Bord zu haben, sobald die Neuplanung des Wettbewerbs gestaltet und geregelt ist.

  • Konzertabsagen und -verlegungen aufgrund von Coronavirus/COVID-19

    Derzeit sind die Konzerte unserer Künstler bis in den April 2020 abgesagt.Weitere Informationen bitten wir Sie bei den lokalen Veranstaltern einzuholen.

    Sollten die Konzerte nachgeholt werden können, werden wir die Ersatztermine auf unserer Website bekanntgeben.

    Bleiben Sie gesund!

  • News

    Nina Hoss musiziert mit dem Kuss Quartett

    ... aber nur im Film. Das Kuss Quartett wurde 2019 für eine Filmproduktion von Ina Weisse “Das Vorspiel” angefragt - mit Nina Hoss in der Hauptrolle. Der Film hatte vergangenen Freitag (23.01.2020) offiziellen Kinostart. Nina Hoss wurde bereits auf zwei Festivals für die Darstellung der Anna, die strenge, akribische Geigenlehreerin ausgezeichnet.

  • News

    Willkommen bei Goette

    Wir freuen uns über unseren neuen Künstler: Martynas Levickis, Akkordeon!

    “Ich habe mir vorgenommen, das Image des Akkordeons neu zu definieren und zu zeigen, dass man dieses Instrument ausgesprochen vielseitig einsetzen kann”, sagte er in einem Interview. Das gelingt ihm mit leichter Hand!

    Mit 13 gewann er seine ersten Wettbewerbe und mit 18 begann er sein Studium an der Royal Academy of Music in London. Das Video seines Auftritts bei “Got Talent” verbreitete sich über die sozialen Netzwerke, das Plattenlabel DECCA wurde auf ihn aufmerksam und sein Debüt-Album »Martynas« kam 2013 heraus.

    Martynas Levickis Geheimnis: seine außergewöhnliche Musikalität und sein weit gespanntes Repertoire. Es reicht von Barock über Tango, Pop / Rock bis hin zu zeitgenössischer Musik.


  • Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette GmbH
    Alsterterrasse 10
    20354 Hamburg

  • Tel +49 (0)40 45 01 18 18 (Bitte keine Ticketanfragen)

    Tel +49 (0)40 35 35 55 (für Konzertkarten)

    Fax +49 (0)40 45 01 18 60
    [email protected]

  • Impressum

    Datenschutz