Pavel Haas Quartett

Streichquartett

Fotos & Videos

Zum Dowload der hochauflösender Fotos loggen Sie sich bitte ein. Login

Pressezitate

  • Die Musiker des tschechischen Pavel Haas Quartet brachten Geist und Witz dieser motorischen, wilden Musik zum Funkeln. (Schulhoffs Streichquartett Nr. 1) Im Streichquartett "Von den Affenbergen" aus der Feder des Namensgebers Pavel Haas drehten die Musiker weiter auf. Sie weckten Assoziationen an Nachtklänge eines Debussy, ließen Wagenräder ächzen und Vögel zwitschern, lehnten sich jazzig in die Kurve – und verliehen der Musik jenen volkstümlichen Schwung, den man wohl nur hinkriegt, wenn man mehr als eine böhmische Großmutter hat.

    Hamburger Abendblatt, April 2016
  • Perfekte Einigkeit – Pavel-Haas-Quartett überzeugt im Kleinen Saal der Glocke. Unerschöpflicher musikantischer Impetus und profunde Spieltechnik bestimmten die Ausführungen beim Konzert des Pavel-Haas-Quartetts im kleinen Glockensaal. Die optimal austarierte Formation gestaltete durchweg ungemein spannungsgeladen; jedwede dynamische Entwicklungen und eruptive Einsätze wurden in perfekter Einigkeit vorgetragen, markante Themen in den Einzelstimmen ohrenfällig herausgestellt. Beim Bártók-Mittelsatz, einem Scherzo mit reichlich folkloristischen Anleihen, schienen sich die Musiker geradezu in einen Rausch hinein zu spielen, wahrten dabei indes auch bei stark forcierter Rhythmik die gestalterische Akkuratesse, um derart die symmetrische Struktur des Werkes nachvollziehbar zu verdeutlichen.

    Weser Kurier, November 2015
  • Triumph in Moll – Das Pavel Haas Quartett in Hochform. Moderne Musik in aller Frische und Unabgegoltenheit, geprägt von der maßstabsetzenden Qualität dieser vier Streicher, im einzelnen wie in der fabelhaften Verwobenheit als Quartett. Toll!

    Süddeutsche Zeitung, April 2016