Quartetto di Cremona

Streichquartett

Quartetto di Cremona

Cristiano Gualco, Violine
Paolo Andreoli, Violine
Simone Gramaglia, Viola
Giovanni Scaglione, Violoncello

Seit ihrem Beginn im Jahr 2000 hat sich das Quartetto di Cremona zu einem der aufregendsten Kammermusik Ensemble auf der internationalen Konzertbühne entwickelt. Vielerorts werden sie als Nachfolge-Ensemble des berühmten Quartetto Italiano gehandelt. Das Quartett gastierte bereits im Konzerthaus Berlin, in der Wigmore Hall London und der Barge Music Hall in New York. Das Quartetto di Cremona trat außerdem bei Festivals in Europa, Südamerika, Australien und in den USA auf, darunter das Beethovenfest Bonn, das Bozar Festival in Brüssel, das Turku Festival in Finnland und das Perth Festival in Australien.

Seit 2010 ist das Quartetto di Cremona „Ensemble in Residence“ bei der Società del Quartetto in Mailand und wird dort in zahlreichen Konzerten und Projekten gewürdigt. Zum 150. Jubiläum der Beethoven Gesellschaft im Jahr 2014 erreichte die Zusammenarbeit einen besonderen Höhepunkt. In insgesamt sechs Konzerten wurden sämtliche Beethoven-Streichquartette aufgeführt. Seit 2012 ist das Quartetto di Cremona zudem „Ensemble in Residence“ an der renommierten Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom. Das Repertoire des Ensembles reicht von frühen Werken Haydns bis hin zur zeitgenössischen Musik, wobei hier besonderes Interesse den Kompositionen von Fabio Vacchi, Helmut Lachenmann, Luciano Berio, Luigi Nono und Wolfgang Rihm gilt.

Neben der eigenen künstlerischen Tätigkeit widmet sich das Quartetto di Cremona mit großem Interesse dem Unterrichten. So gibt das Quartett regelmäßig Meisterkurse in ganz Europa und hat seit Herbst 2011 zudem die Leitung an der Accademia Walter Stauffer in Cremona inne, womit sich der Kreis schließt.

Im September 2017 erschien der letzte Band ihrer Gesamtaufnahme der Quartette Beethovens beim deutschen Label Audite. Für die siebte Veröffentlichung der Reihe erhielt das Quartetto di Cremona im Oktober 2017 nun den begehrten ECHO Klassik in der Kategorie Kammermusikeinspielung des Jahres (19. Jh./Streicher).

Nachdem das Quartett im Sommer 2017 im Concertgebouw Amsterdam spielte, debütierten sie im Januar 2018 erstmals auf der String Quartet Biennale im Muziekgebouw. In Europa stehen in der Spielzeit 2017/2018 u.a. Konzerte in Hamburg, Zürich, Stockholm, Genf und Madrid auf ihrer Agenda. Außerdem tourt das Quartetto di Cremona durch die USA, China und Großbritannien.

Das Quartetto di Cremona erhielt im September 2017 vier Stradivari-Instrumente als Leihgabe von der Nippon Music Foundation. Das „Paganini Quartett“ umfasst einen kompletten Instrumentensatz für ein Streichquartett.

Cristiano Gualco Stradivarius 1727 Violin “Paganini”

Paolo Andreoli Stradivarius 1680 Violin “Paganini”

Simone Gramaglia Stradivarius 1731 Viola “Paganini”

Giovanni Scaglione Stradivarius 1736 Cello “Paganini”

Zum Dowload der gesamten Biographie loggen Sie sich bitte ein. Login

Neuigkeiten