I Musici di Roma

Kammerensemble

I Musici di Roma

Sie sind ein Phänomen: I Musici di Roma sind das älteste, nach wie vor aktive Kammerensemble und haben seit der Gründung im Jahre 1952 einem internationalen Publikum den Weg in die Welt der italienischen Musik des 18. Jahrhunderts geebnet. Ihre berümteste Einspielung, die der „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi, wurde über 25 Millionen Mal verkauft. I Musici di Roma gehörten zu jenen Ensembles, die die ersten klassischen CDs bei Philips aufnahmen, in den 70er Jahren das erste Musikvideo drehten und somit die italienische Musik des 18. bis 20. Jahrhunderts auf fünf Kontinenten verbreiteten. Zahlreiche Komponisten (darunter Nino Rota, Valentino Bucchi, Louis Bacalov und Ennio Morricone) haben ihre Werke den Musici di Roma gewidmet.

Die heutigen Ensemblemitglieder und ihre Instrumente sind:

Violinen:

Antonio Anselmi N. Amati – 1676 Cremona
Marco Serino N. Amati – 1661 Cremona
Ettore Pellegrino G.Cappa – 1691 Saluzzo
Pasquale Pellegrino V. Postiglione - 1880 Napoli
Francesca Vicari T. Balestrieri - 1750 Mantova
Gianluca Apostoli G.Pressenda – 1821 Torino

Violen:

Massimo Paris P. Guarneri – 1697 Mantova
Silvio Di Rocco M. Blaurock G. Da Salò – 1600 Brescia

Violoncelli:

Vito Paternoster L. Carcassi – 1780 Firenze
Pietro Bosna L. Storioni – 1791 Cremona mit der freundlichen Genehmigung von M°Pietro Lacchio

Kontrabass:

Roberto Gambioli C. Farotto - 1935 Milano

Cembalo:

Francesco Buccarella F. Bettenhausen – 1993 Haarlem

Diskographie von I Musici di Roma ist eine unerschöpfliche Quelle von Kompositionen des 18., 19. und 20. Jahrhunderts und wurde mehrfach ausgezeichnet: u. a. mit dem Grand Prix de l’Academie Charles Cros, Grand Prix International du Disque, dem Edison Award, dem Deutschen Schallplattenpreis und dem Grand Prix des Discophiles. Ihre Einspielung der „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi wurde mit Platin und Diamant gewürdigt. Zuletzt haben I Musici bei SONY Classics eingespielt und eine langfristige Zusammenarbeit mit Fonè begonnen.

I Musici di Roma feierten 2012 ihr 60-jähriges Ensemblejubiläum mit Konzerten in Europa (Istanbul, Budapest, Riga, Eindhoven, Köln, Berlin, Stuttgart, München, Rom und Madrid, um einige zu nennen), Japan, China und den USA. Außerdem gaben sie kürzlich Konzerte in Südkorea, Neuseeland, Australien, Taiwan, Malaysia und Russland. Die vergangene Saison führte das Ensemble auf eine Deutschland-Tournee mit der Flötistin Magali Mosnier sowie im Dezember 2015 auf eine zehn Konzerte umfassende „Italienische Winterreise“ mit Avi Avital an der Mandoline, die die Musiker unter anderem nach Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München sowie zum wiederholten Male zum Schleswig-Holstein Musik und Rheingau Festival geführt hat. Im Dezember 2017 wird wieder eine große Weihnachtstournée stattfinden, diesmal zusammen mit Albrecht Mayer. Kurz davor wird dazu auch noch eine CD bei der Deutschen Grammophon veröffentlicht.

Zu den früheren Ensemblemitgliedern zählen:
Franco Tamponi, Felix Ayo, Roberto Michelucci, Salvatore Accardo, Pina Carmirelli, Federico Agostini, Mariana Sirbu, Antonio Salvatore, Arnaldo Apostoli, Italo Colandrea, Anna Maria Cotogni, Walter Gallozzi, Luciano Vicari, Antonio Perez, Dino Asciolla, Aldo Bennici, Paolo Centurioni, Carmen Franco, Alfonso Ghedin, Bruno Giuranna, Enzo Altobelli, Mario Centurione, Francesco Strano, Lucio Buccarella, und Maria Teresa Garatti.

Zum Dowload der gesamten Biographie loggen Sie sich bitte ein. Login

Neuigkeiten